Team Leistungen Partner Kontakt
   

Kalkschulter

Allgemeines. Durch Kalkeinlagerung in die Sehnenplatte der Rotatorenmanschette kann es zu Entzündungsreaktionen und starken Schmerzen kommen. Die konservative Therapie sollte zunächst den Vorrang haben: Infiltrationen, Stoßwellenbehandlung oder Ausspülen des Kalkdepots. Sollte nach konservativer Therapie kein Erfolg erzielt werden, bleibt nur die operative Intervention.

Therapie. Arthroskopisches oder minimalinvasives-offenes Vorgehen. Aufsuchen des Kalkdepots, dieses wird entfernt, der entzündlich veränderte Muskel-/Sehnenanteil bearbeitet und gleichzeitig eine arthroskopische subacromiale Dekompression (siehe Impingementsyndrom) durchgeführt, um den Gleitraum der Rotatorenmanschette zu erweitern.

Und danach...? Einige Tage stabilisierender Verband. Dann krankengymnastisch freie Beweglichkeit.

 
       
Impressum