Team Leistungen Partner Kontakt
   

Schultersteife

Allgemeines. Diese Erkrankung betrifft am häufigsten Patienten im mittleren Lebensalter. Frauen sind häufiger betroffen als Männer. Die Schultersteife kommt durch eine hochgradige Kapselschrumpfung, meist ausgelöst durch Krankheitsbilder wie Impingementsyndrom, Kalkschulter, Schulterinstabilitäten oder Läsionen der Rotatorenmanschette. In vielen Fällen ist dieses Krankheitsbild mitbedingt auch durch endogene Faktoren wie: hormonelle Störungen, Blutzucker oder Stoffwechselkrankheiten. Es kommt zur fortschreitenden Kapselschrumpfung mit zunehmender und meist sehr schmerzhafter Bewegungseinschränkung.

Therapie. In allen Fällen sollte eine langfristige konservative Behandlung (Krankengymnastik, Medikamente) vor der operativen Therapie ausgeschöpft werden.
Arthroskopisch kann mit Flüssigkeit das Gelenk schonend aufgedehnt werden, in besonders hartnäckigen Fällen kann eine Spaltung der Kapsel und Teilentfernung der Gelenkinnenhaut notwendig werden.

Und danach...? Die Rehabilitation ist langwierig, führt allerdings in den meisten Fällen zu sehr guten Ergebnissen.

 
       
Impressum