Team Leistungen Partner Kontakt
   

Hammer-/ Krallenzehen

Allgemeines. Bei Hammer- und Krallenzehen handelt es sich um eine Fehlstellung der Zehen mit einer Beugung im Mittelgelenk und meist einer Überstreckung im Grundgelenk. Durch den Druck des Knochens unter die Haut des Mittelgelenkes kommt es zu einer Ausbildung von schmerzhaften Schwielen mit Entzündung.

Therapie. Bei der operativen Behandlung wird das Grundgliedköpfchen entfernt und die korriegierende Stellung gegebenenfalls mit einem Draht fixiert. Dieser wird nach 2 Wochen mühelos entfernt.

Und danach...? Oberste Gebote sind: Schonung und Kühlen. Schonung heißt, sich in den ersten 14 Tagen nur auf die notwendigsten häuslichen Verrichtungen zu beschränken. Hochlagern heißt, das operierte Bein möglichst nicht herabhängen zu lassen, sondern immer die Möglichkeit eines erhöhten Ablegens zu suchen.

 
       
Impressum