Team Leistungen Partner Kontakt
   

Achskorrektur

Allgemeines. Bei der normalen Beinachse stehen Ober- und Unterschenkel achsengerecht aufeinander. Kommt es im Laufe der Zeit durch arthrotische Schädigung, Meniskusverlust oder Knochenerweichung zu einer Achsfehlstellung, das heißt, zu einem O-Bein oder X-Bein, wird eine Seite des Kniegelenkes übermäßig stark belastet. Diese übermäßige Druckbelastung hat oftmals einen verstärkten und schnelleren Abrieb der Knorpelmasse zur Folge.

Therapie. Bei starken Achsabweichungen ist die arthroskopische Arthrosetherapie alleine nicht ausreichend und sollte durch eine Umstellungsosteotomie ergänzt werden. Dabei wird beim O-Bein dem Unterschenkel ein knöcherner Keil auf der Außenseite entnommen und die Unterschenkelbeinachse so korrigiert. Beim X-Bein wird dieser Keil im Bereich des Oberschenkels innenseitig entnommen.
Diese Operation kann nicht ambulant durchgeführt werden. Ein stationärer Aufenthalt von ca. 1 Woche ist notwendig.

Und danach...? Eine Entlastung an Unterarmgehstützen für bis zu 12 Wochen mit schonendem Belastungsaufbau und intensive Physiotherapie sind erforderlich. Arbeitsunfähigkeit besteht zwischen 12 und 16 Wochen.

 
       
Impressum